MTK-Jahrbuch: SPD fragt nach Kriterien bei Autorenauswahl

Die SPD-Fraktion im Kreistag hat auf Grund der Äußerungen um die Stolpersteinverlegung in Hattersheim beim Kreisausschuss angefragt, welche Kriterien bei der Autorenauswahl für das Jahrbuch des Main-Taunus-Kreises angelegt werden. Hintergrund war, dass der Main-Taunus-Kreis in seinem Jahrbuch weiterhin Artikel des Heimatgeschichtlers Hermann Lixenfeld veröffentlichen möchte.

Lixenfeld ist in den letzten Tagen durch die Verunglimpfung von NS-Opfern stark in die Kritik geraten.

Lixenfeld wehrt sich dagegen, dass im November vor einem Haus in Okriftel, das seine Schwiegereltern in der NS-Zeit aus jüdischem Besitz ersteigert hatten, drei Stolpersteine verlegt wurden und diffamierte gegenüber der Frankfurter Rundschau den zu gedenkenden Adolf Schwarz als „Betrüger“.

Referenz: Ausgabe FR vom 9.2.2011