Aktuelles

08.02.2017|Drucksache XVIII / I a / 112

Änderungsantrag der SPD-Kreistagsfraktion: Zu Antrag betr. Ausbildungsmesse (Drucksache XVIII/I a/106)

Die SPD-Kreistagsfraktion hat am 08.02.2017 den Änderungsantrag zum Antrag betr. Ausbildungsmesse (Drucksache XVIII/I a/106) von CDU, FDP und Grünen zur Behandlung in der Kreistagssitzung vom 13.02.2017 gestellt. Den vollständigen Text finden Sie hier:

Der Kreistag möge beschließen:


Der Kreisausschuss wird beauftragt, für den Herbst 2017, in Abstimmung mit den Kommunen des Kreises, eine kreisweite Berufs- und Ausbildungsmesse auszurichten. Vorbereitend sollte gemeinsam mit der IHK, der Handwerkskammer und den Schulen ein Konzept über Form, Ort und den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen entwickelt werden.
Ziel einer solchen Veranstaltung ist, Schülern und Eltern z.B. über die Ausbildungsmög-lichkeiten an Beruflichen Schulen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch das Nachholen von Schulabschlüssen zu informieren. Einzelne Betriebe können ihre Angebote an (freien) Ausbildungs- und Praktikumsplätzen darstellen und erste Kontakte zu Interessenten knüpfen. Große regionale Arbeitgeber als Anbieter unterschiedlichster Berufe, wie Fraport, Provadis, Bundeswehr und Polizei, können ihre Angebote vorstellen. Die Agentur für Arbeit und das Amt für Wirtschaftsförderung sollten ebenfalls eingebunden sein.
Begründung:
Bisher finden solche Messen oder Informationsveranstaltungen nur auf lokaler Ebene (z.B. Kelkheim, Eschborn, Hattersheim) statt oder auf eine Schulform oder Schule bezogen. Die Eltern müssen sich bei verschiedenen Anbietern an Tagen der Offenen Tür oder Elternabenden der eigenen Schule informieren. Lehrstellen bleiben häufig in einigen Betrieben offen, obwohl etwa die gleiche Zahl der Schüler noch einen Ausbildungsplatz sucht. Der Mangel an Facharbeitern und qualifizierten Handwerkern wird immer wieder festgestellt. Berufe ohne Abitur und duale Ausbildungsmöglichkeiten und nachträgliche Qualifizierungsmöglichkeiten sind zu wenig bekannt.
Noch immer beenden viel zu viele Schüler ihre Schulzeit ohne Abschluss. Allzu viele scheitern in der gewählten Schulform, im Studium oder während der Ausbildung; daher erscheint es sinnvoll, in einer kreisweiten Veranstaltung, an einem zentralen Ort (z.B. Hofheim) und möglichst an 2 Tagen (Freitag, Samstag) die interessierten Gruppen zusammenzubringen, um eine möglichst umfassende Information bei kurzen Wegen zu ermöglichen. Die Erfahrungen der Kommunen können dabei sicher hilfreich sein.


Änderung durch Fettschrift hervorgehoben. Die Begründung des Änderungsantrages erfolgt mündlich.

Kreistag aktuell 1/2019

Facebook


Termine

Kontakt

SPD-Fraktion im Kreistag des Main-Taunus-Kreises
Fraktionsgeschäftsstelle
Nordring 33
65719 Hofheim a. Ts.

Telefon: 06192 - 97 777 55
Fax: 06192 - 97 777 66
geschaeftsstelle(at)spd-fraktion-mtk.de
www.spd-fraktion-mtk.de

Facebook:
fb.com/spd.kreistagsfraktion.mtk

Twitter:
twitter.com/SPDKreistagMTK

 

 

Links